'Der Vorleser'-Produzent wacht neben toter Freundin auf

Drama um Michael Simon de Normier - seine Liebste Constanze Meier starb in seinen Armen

Schock für Michael Simon de Normier, 40: Der deutsche Filmproduzent erlebte den Albtraum schlechthin, wachte im Bett neben seiner toten Freundin auf.

Die beiden hätten nach Angaben des Mit-Produzenten des Oscar-prämierten Films "Der Vorleser" nur ein Mittagsschläfchen gehalten, aus dem die Liebste des 40-Jährigen, Kinderbuch- und TV-Autorin Constanze Meier, 40, aber nicht mehr erwachte.

De Normier schilderte die Tragödie gegenüber der "Bild"-Zeitung folgendermaßen:

"Am Abend vorher besuchten wir gemeinsam eine Vernissage. Gönnten uns am nächsten Tag einen Mittagsschlaf. Arm in Arm. Ich wurde wach... Dass ihr Herz im Schlaf einfach aufgehört hatte zu schlagen, merkte ich erst, als meine Wärme nicht mehr ausreichte, um ihren zarten Körper mitzuheizen."

Er rief schließlich den Notarzt, der nur noch den Tod feststellen konnte.

Nachdem sich die Polizei des Vorfalls, der am 25. August passiert sein soll, angenommen hatte, ergab eine erste Obduktion schließlich, dass Meier an einem angeborenen Herzfehler verstarb.

Indes hofft der Filmemacher, dass man seine Freundin, die gerade das Buch "Wal Walentin und die Hoffnung" (Ohrenbär-Verlag) fertiggeschrieben hatte, auch beim Fernsehpreis nicht vergessen werde. "Constanze hat es geliebt, Bücher zu schreiben. Insbesondere für Kinder", so de Normier.

Themen