Jack Nicholson beendet Schauspiel-Karriere

Er leidet unter Gedächtnisverlust

Jack Nicholson, 76, ist ein alter Hase im Schauspielgeschäft und so hat der Charakter-Darsteller nun beschlossen, seine Karriere nach vielen erfolgreichen Jahren zu beenden.

In unzähligen Filmen spielte der 76-Jährige seit Beginn seiner Karriere im Jahr 1958 mit. Darunter "Einer flog über das Kuckucksnest", "The Shining" oder "Das Beste kommt zum Schluss".

Doch nun soll endgültig Schluss sein - der dreifache Oscar-Gewinner will nicht mehr vor die Kamera treten, wie ein Nahestehender gegenüber "RadarOnline.com" berichtet.

Mit seinen 76-Jahren ist Jack nicht mehr der Jüngste: "Es gibt einen einfachen Grund für seine Entscheidung - es ist Gedächtnisverlist."

In der Vergangenheit lehnte er bereits Rollenangebote ab. Zuletzt war er in dem Film "Woher weißt du, dass es Liebe ist" im Jahr 2010 neben Reese Witherspoon, 37, zu sehen.

Auch wenn er der Filmlandschaft fehlen wird, seine Pension hat sich Nicholson mehr als verdient.