Mandy Capristo - 'Ich bin keine Spielerfrau'

Die Sängerin möchte nicht abgestempelt werden

Bis jetzt äußerte sich Mandy Capristo, 23, nur sehr wenig über das Liebesglück mit Fußball-Profi Mesut Özil, 24. Doch gegenüber "RTL Exklusiv" wurde nun deutlich, dass die Sängerin viel Selbstbewusstsein hat.

In dem privaten Interview wurde klar, wer wohl die Hosen in dieser Beziehung an hat... Mandy war es anscheinend äußerst wichtig, dass sie nicht als die Frau an der Seite eines Fußballers abgestempelt wird.

Und das obwohl Mesut mit 50 Millionen Euro Ablösesumme der teuerste deutsche Fußballer aller Zeiten ist! Eigentlich ein Grund zum Füße hochlegen.

"Ich bin keine Spielerfrau! Wenn er mich so nennen würde, dann würde ich sagen: 'Da ist die Tür!'. Wenn er Sänger-Mann ist, bin ich Spielerfrau", resümiert Mandy.

Wow, eine klare Ansage. Mandy möchte immer noch für das angesehen werden, was was sie macht und das ist der Gesang.

Auf die Frage wie bei den beiden wohl die Zukunft aussehen würde, hat die Schönheit ebenfalls eine eindeutige Antwort parat:

"Erst einmal muss mein Vater gefragt werden, ob ich zuhause ausziehen darf. Danach müsste ich erst einmal verlobt werden und dann erst würde ich schwanger werden."

Ob Mesut auch noch ein Wörtchen mitzureden hat?