Fingerkuppe weg - Thomas Rath hatte schlimmen Koch-Unfall

Der Designer schnitt sich fast einen ganzen Finger ab

Auweia, was war denn bei der "Promi-Koch-Arena" los? Thomas Rath, 46, der zu Gast im Studio war, hatte einen schlimmen Unfall und musste vor Ort von Sanitätern versorgt werden.

Der Designer schnitt gerade ein Baguette-Brot, da passierte das Horror-Szenario in der Küche: Thomas schnitt sich böse in den Finger und sah auf einmal nur noch Blut.

"Beinahe hätte ich mir den ganzen Finger abgeschnitten. So ist in Anführungsstrichen nur ein Drittel meiner Zeigefingerkuppe futsch", so Thomas gegenüber "Express".

Nur? Da ist jemand aber wirklich tapfer. Der Ex-"GNTM"-Juror wurde schnell verarztet - und dann ging es nicht etwa ins Krankenhaus, sondern zurück an den Herd!

Thomas witzelt: "Ich bin eben ein ganzer Kerl – hab am Ende sogar Starkoch Steffen Henssler besiegt."

Am nächsten Tag fuhr der gebürtige Kölner trotzdem ins Hospital, die Schmerzen waren dann doch zu groß.

Heute, zwei Wochen nach dem Koch-Unfall, geht es dem 46-Jährigen wieder gut. Glück im Unglück: Thomas ist Linkshänder, der Finger wurde aber an der rechten Hand verletzt.

Gerade für den Designer ist das wahrscheinlich die schönste Nachricht!