Ex-Stiefvater-Michelle Hunziker hat mir die Enkelin genommen

Exklusiv in OK! schießt Roberto Simioli gegen die Moderatorin

Michelle Hunzikers Ex-Stiefvater Roberto Simioli macht der Moderatorin schwere Vorwürfe Familienurlaub: Michelle mit ihrer Mutter Ineke Hunziker (l.)... ...und ihrer Tochter Aurora In †žLe Verità Nascoste Michelle und ihr Verlobter Tomaso Trussadi Michelle Hunziker

Es liegt ein dunkles Familien-Drama über Michelle Hunzikers, 36, Schwangerschaft: Nachdem sich ihre Mutter Ineke Hunziker 2009 von Roberto Simioli, 68, trennte, schießt der gegen sie und ihre Moderatoren-Tochter mit Giftpfeilen.

Letztes Jahr erschien schon sein Enthüllungsbuch „Le Verità Nascoste“ (deutsch: „Die versteckte Wahrheit“) über das wahre Ich der angeblich kaltherzigen TV-Frau. Jetzt legt der Italiener auf seiner Twitter-Seite nach: „Das Motto von Michelle und ihrer Mutter Ineke Hunziker: Dein Tod ist mein Leben!“

Woher all der Hass kommt, erfuhr OK! im exklusiven Interview: „Michelle hat mir meine geliebte Enkeltochter genommen!“

Vor acht Jahren sah er die 16-Jährige das letzte Mal. „Ich wollte sie aus der Schule abholen, und Michelle riss sie mir weg und verbot den Kontakt“, erzählt er. Damals war Michelle mit ihrer Mutter zerstritten.

„Ich vermisse Aurora. Ich trage immer eine Kastanie bei mir, die sie mir mit drei Jahren schenkte. ‚Gegen dein Rheuma‘, sagte sie. Das werde ich nie vergessen“, erzählt er uns.

Eine Versöhnung mit Michelle schließt er allerdings aus.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab dem 11. September im Handel!