Hat besessener One-Direction-Fan ihren Chihuahua getötet?

Sie postete schockierende Fotos auf Twitter

Das Drama um die britische Boyband One Direction nimmt kein Ende. Auf Twitter (Profil ist inzwischen gesperrt) drohte ein Fan, ihren Chihuahua umzubringen, wenn ihr die Jungs auf dem sozialen Netzwerk nicht folgen:

"Folgt mir oder ich breche meinem Hund das Genick", schrieb das junge Mädchen. Die Band antwortete auf den Tweet nicht. Wenige Tage später meldete sich der besessene Fan erneut, dieses Mal direkt bei Liam Payne, 20, mit den Worten:

"Ich liebe dich. Folge mir. Mein Hund ist gerade gestorben." Dazu postete sie ein schockierendes Foto, das die "Daily Mail" auf ihrer Webseite veröffentlichen konnte, bevor es von Twitter genommen wurde. Es zeigt sie weinend und mit ihrem Hund, der möglicherweise tot ist. Zahlreiche andere Fans beschimpften das Mädchen als "Psycho" und baten Twitter, ihr Profil zu löschen, was auch umgehend geschah.

Die Band um Harry Styles, 19, hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert. Viele halten das Foto für einen Aufmerksamkeitsschrei und einen Fake; man kann es nur hoffen.

Im vergangenen Monat ereignete sich, ebenfalls auf Twitter, eine Hysterie, als angeblich 42 Fans Suizid begingen, nachdem ein britischer Sender One-Direction-Fans in ihren Augen falsch dargestellt hatte.

In der letzten Woche musste bei Liam Payne die Feuerwehr anrücken: Auf seinem Balkon kam es zu einer Explosion, bei dem einige seiner Freunde schwere Verletztungen erlitten.