Virengefahr! Bloß nicht Lena Gercke googeln

Lily Collins sollte man ebenfalls meiden

Lena Gercke Fans leben gefährlich! Laut einer Studie des Computersicherheits-softwareherstellers McAfee führt das 25-Jährige Model nämlich die nationale Liste der gefährlichsten Promis im Netz an.

Wer die "Supertalent"-Jurorin googelt, läuft Gefahr, auf einer Seite zu landen, die Spionage- und Werbe-Software, Spam, Phishing (betrügerisches Ausspionieren von Passwörtern und persönlichen Nutzerdaten) oder Viren enthält.

Der Name eines Prominenten gepaart mit den Suchbegriffen 'kostenloser App-Download' oder 'Nacktbilder' bringt die meisten gefährlichen Websites als Ergebnisse hervor, teilt McAfee mit.

Die internationale Liste führt übrigens Schauspielerin Lily Collins, 24, an; die Suche nach Collins im Internet birgt ein 14,5%iges Risiko. Dicht hinter ihr stehen Avril Lavigne mit 12,7 % und Sandra Bullock mit 10,8 %. Berühmte Männer kann man fast sorgenfei googeln, "Mad Men"-Schauspieler Jon Hamm ist der einzige männliche Vertreter der Top 10 und nimmt den achten Platz ein.

Hamms bestem Stück sind zahlreiche Webseiten gewidmet, was der Schauspieler als nervtötend empfindet.

Im letzten Jahr nahm "Harry Potter"-Star Emma Watson, 23, den ersten Platz auf der Liste der gefährlichsten prominenten Suchbegriffe ein.