Nach 'Promi BB' - David Hasselhoff entspannt am Flughafen

Ging es um seinen Vater oder mehr Geld?

"I've been looking for freedom..." David Hasselhoff, 61, hat den "Promi Big Brother"-Container nach wenigen Tagen unter Tränen verlassen. Der Schauspieler befindet sich nun wieder in Freiheit und reiste unverzüglich zu seinem Vater, der gesundheitlich angeschlagen ist:

„Ich muss gehen. Als ich hierher kam, war mein Vater schon krank. Ich wusste nicht, wie lange ich bleiben kann. Ich habe jetzt gerade einen Anruf bekommen. Er stirbt nicht, aber er hat Lungenprobleme. Und der einzige, den er hat, das bin ich. Ich dachte, das Schwerste für mich wäre hier einzuziehen – aber jetzt ist es für mich das Schwerste zu gehen", gestand der ehemalige "Baywatch"-Star gegenüber den anderen Bewohnern.

Jetzt wurde "The Hoff" bestens gelaunt am LAX-Flughafen in Los Angeles abgelichtet. Die pure Freude steht ihm ins Gesicht geschrieben.

David sieht nicht wirklich aus, als würde er sich große Sorgen um den Zustand seines Vaters machen. Ist er wirklich krank oder ist tatsächlich etwas dran an den Gerüchten, Hasselhoffs Manager hätten mehr Geld für die Teilnahme an der Show verlangt?

Man wird es wohl nie erfahren! Wir heißen David dennoch willkommen in der freien Welt, weit entfernt von einer weinenden Jenny Elvers-Elbertzhagen, 41, und Nachrückkandidatin Georgina Fleur, 23.