'Harry Potter'-Star Daniel Radcliffe hasst Nacktszenen

'Irgendwann fangen die Leute an zu denken, dass ich ein Exhibitionist sei'

Viele machen sich nackig, doch er hat keine Lust mehr darauf. Schauspieler Daniel Radcliffe, 24, will sich einfach nicht mehr ausziehen müssen für seine Rollen. Denn er befürchtet, dass die Leute schlimme Sachen über ihn denken könnten.

Na, das ist mal was Neues. Während so mancher Promi wie Micaela Schäfer, 29, oder auch Lady Gaga, 27, gerne blankzieht, ist der "Harry Potter"-Darsteller dem Ausziehen überdrüssig, wie er jetzt gegenüber "The Telegraph" verrät.

Bereits in seinen letzten drei Filmen, die alle bei den Filmfestspielen in Toronto gezeigt wurden, gab es jeweils Nacktszenen mit dem charmanten Briten. Eigentlich sollte er auch für seine Rolle in der Mini-Serie "A Young Doctor's Notebook" die Hüllen fallen lassen.

"Ich glaube es stand auch zur Debatte, dass ich mich nackt zeigen sollte für eine Szene, doch meine Antwort darauf war nur: Bitte nicht! Ich war bereits in den letzten drei Filmen nackt!"

Irgendwann fangen die Leute an zu denken, dass ich ein Exhibitionist sei", fügt er hinzu.

Doch trotzdem freut er sich über die zahlreichen unterschiedlichen Angebote, die er bekommt. "Man hat mir die Möglichkeit gegeben, an sehr interessanten Projekten zu arbeiten und mich zu verbessern", sagt er dankbar.

Zwar ist bereits ein Ableger der "Harry Potter"-Filme geplant, doch wird Radcliffe sicherlich kein Teil des neuen Films werden. "Ich bin mir sicher, dass sie eine tolle Zeit haben werden, aber ich brauche nicht zu erwähnen, dass ich davon kein Teil sein werde", stellt er fest.

Ob nackt oder nicht - wir finden es gut, dass Daniel an seiner Schauspiel-Karriere kontinuierlich arbeitet.