Miley Cyrus - 'Ich bin ein guter Mensch'

'Partys machen einen nicht schlecht'

Seit ihrem skandalösen Auftritt bei den MTV Video Awards, der mittlerweile schon einen Monat her ist, hat es Miley Cyrus, 20, nicht leicht. Immer wieder muss der ehemalige Kinderstar von allen Seiten Kritik einstecken. Jetzt meldet sie sich zu Wort und möchte klarstellen, dass sie immer noch ein guter Mensch ist. 

Miley Cyrus versteht die Welt nicht mehr! Der ehemalige Kinderstar kann nicht so genau nachvollziehen, weshalb sie ein schlechter Mensch sein sollte, nur weil sie in letzter Zeit mit freizügigen Auftritten und Musikvideos, sowie ihrem wilden Party-Lifestyle, von sich reden lässt.

"Ich bin ein guter Mensch. Ich behandele Leute mit Respekt und ich bin großzügig", teilte Miley der „InStyle“ mit.

Hierbei bekommt sie von ihrem Vater Billy Ray Cyrus Unterstützung, der ihr stets sage, dass Partys einen nicht zu einem schlechten Menschen machen. „Genauso wie es Leute zu guten Menschen macht, nur weil sie in die Kirche gehen", fügte die 20-Jährige hinzu.

Billy Ray ist auch einer der wenigen, die den „VMA“-Auftritt von Miley verteidigen. So gab er an, als er Zu Gast bei der Talkshow 'Piers Morgan Tonight' war:

"Miley ist schlau genug, um zu wissen, dass es etwas extrem Drastisches braucht, um aus dem Schatten von 'Hannah Montana' zu kommen. Sie hat ein ganz neues Level erreicht. Ich dachte, ich habe schon alles gesehen - bis die letzten Wochen kamen."

Des Weiteren erklärte der stolze Vater, dass Miley, sowie es sich als echte Künstlerin gehört, lediglich ihren Sound neu erfand. „Das, was jetzt alle kontrovers nennen, ist immer noch meine Miley".