William und Kate - Die Wahrheit ihrer Liebesgeschichte

Sie hat ihn sich systematisch geangelt

Biografin Katie Nicholl sorgt momentan mit ihrem Enthüllungsbuch „Kate: The Future Queen“ für Furore. In diesem enthüllt sie, dass William und Kate sich nicht erst auf der Elite-Universität St Andrews kennenlernten, sondern bereits zuvor. Zudem glaubt sie, dass sich Herzogin Kate, Prinz William systematisch angelte. 

Bei der Recherche zu ihrem Buch sprach Katie Nicholl mit einigen ehemaligen Mitschülern von Kate. Diese gaben an, dass das erste Kennenlernen zwischen William und Kate geplant gewesen war und nicht, wie bisher angenommen, in St Andrews war.

"Sie traf ihn, bevor sie dort studierte, über ein paar Freunde. Sie kannte Prinz William und Prinz Harry", erfuhr die Autorin. "Es gab also ein früheres Kennenlernen und für mich ändert das alles", fuhr sie in ihrer Talkshow „Katie“ vor.

Die Entscheidung in der Elite-Universität St Andrews zu studieren, kam auch nicht von ungefähr. So soll Kate Middleton vorher bereits in Edinburgh angenommen wurden sein, sich dann aber spontan für ein Sabbatjahr entschieden haben, um sich anschließend in St Andrews zu bewerben.

Es war ein großes Risiko, da die Bewerber-Zahlen für St. Andrews um 50 Prozent gestiegen waren, nachdem der Palast bekannt gab, dass William dort studieren würde", verriet die Biografin im Weiteren.

Ob die Behauptungen von Katie Nicholl wahr sind oder sie sich nur eine goldene Nase verdienen will an den Royals, ist unklar. Aber auch wenn es wahr sein sollte, war das sicher nicht ganz so romantisch, aber dafür ist der Rest der Geschichte immer noch romantisch genug.