Gedenken an Cory Monteith und James Gandolfini bei den Emmys

Sein Tod ist eine tragische Erinnerung, an die sinnlose Zerstörung die eine Sucht mit sich bringt

Bei, den 65. Primetime Emmy Awards, die gestern, 22. September in Los Angeles stattfanden, wurden wie jedes Jahr, den Stars gedacht, die im vergangenen Jahr starben. Unter ihnen: "Glee"-Star Cory Monteith, † 31, und „Die Sopranos“-Star James Gandolfini, †57.

„Cory war eine schöne Seele“, sagte Co-Star Jane Lynch, die die meisten Glee-Fans besser als „Sue Sylvester“ kennen. „Er war nicht perfekt, worauf sich viele von uns heute Nacht beziehen können. Sein Tod ist eine tragische Erinnerung, ab die räuberische, sinnlose Zerstörung die eine Sucht mit sich bringt.“

 Am späteren Abend zollte Edie Falco, James Gadolfini Tribut, der Anfang Juni im Italien-Urlaub an einem Herzinfarkt starb.

Sie sagte, dass sie sehr glücklich war „Jim, den Mann“ zu kennen. „Und es ist Jim der Mann, der sehr liebe Mann, den ich am meisten vermissen werde.“

 In der Serie „Die Sopranos“ spielte Edie Falco die Ehefrau von James.