Emmys - Michael Douglas macht Sexwitz über Matt Damon

Der Schauspieler sorgte für jede Menge Lacher während seiner Dankesrede

Michael Douglas bekam einen Emmy für seine Darstellung des Michael Douglas kann nach der Trennung von Catherine Zeta-Jones wieder strahlen Michael Douglas räumte bei den Emmys ab Brilliant: Michael Douglas in Der Emmy-gekrönte Film startet am 3. Oktober 2013 in den deutschen Kinos Michael Douglas (l.) und Matt Damon in Michael Douglas, Luciana Barrosa und Matt Damon hatten viel Spaß

Schön, dass er noch lachen kann. Zwar legen Michael Douglas, 68, und Catherine Zeta-Jones, 43, offiziell nur eine "Beziehungspause ein", doch glaubt im Moment wohl keiner, dass sie wieder zueinanderfinden. Beruflich dürfte es für den Schauspieler kaum besser laufen. Bei den Emmys gewann er den Preis als "Bester Hauptdarsteller in einem Film" und bedankte sich auch gleich bei seinem Kollegen Matt Damon, 42, - mit einem Sexwitz!

Für seine Rolle als "Liberace" in dem Drama "Behind the Candelabra" (deutscher Titel "Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll") wurde Douglas mit dem wichtigsten Preis der TV-Landschaft ausgezeichnet. Darin spielt er den berühmten Pianisten, der eine Affäre mit dem Tiertrainer "Scott Thorson", gespielt von Matt Damon, anfängt.

Gerührt von dieser Ehrung, wollte Douglas auch Damon an dem Preis teilhaben lassen. "Für diesen Preis braucht man zwei Hände", scherzte er. "Möchtest du oben oder unten sein", fuhr er fort. Für seinen Witz bekam der ergraute Schauspieler großen Beifall - und auch Matt Damon nahm seinem Kollegen die kleine Spitze nicht böse.

Etwas überraschend war dann doch seine Bemerkung über seine Frau Catherine. Bei ihr bedankte er sich herzlich für ihre Unterstützung. Doch trotz der aufrichtigen Worte besuchte Douglas die Veranstaltung ohne seine Noch-Gattin.

Wer weiß, ob sie nächstes Jahr wieder als Paar oder als geschiedene Leute an der Verleihung teilnehmen werden.

Seht hier die lustige Ansprache von Michael Douglas bei der Preisübergabe:

Und hier gibt's den offiziellen deutschen Trailer für "Liberace", der am 3. Oktober in den deutschen Kinos anläuft: