Leah Remini - 'Scientology wartet darauf, dass ich versage'

Die 'Dancing With The Stars'-Teilnehmerin über ihre Ängste

Mit ihrem Ausstieg aus der berühmt-berüchtigten Glaubensgemeinschaft Scientology sorgte "King of Queens"-Star Leah Remini für weltweites Aufsehen. Nun spricht die 43-Jährige über den Druck, der immer noch auf ihr lastet …

In der US-Version der Promi-Show "Let's Dance" erntet Leah Remini viel Applaus für ihre Tanzkünste. Gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Tony Dovolani erreicht sie höchste Punktwertungen bei der Jury, prominente Freunde drücken ihr die Daumen.

Es scheint, die Teilnahme sei eine kleine Ablenkung für Leah. Denn erst im Juli teilte sie ihren Ausstieg aus Scientology mit und sorgte damit für viel Wirbel.

Der öffentliche Druck auf sie lässt allerdings nicht nach - auch Scientology ist nach wie vor ein Thema für Leah, wie sie erstmals in der Show verriet:

"Ich stehe unter Druck. Die Kirche wartet nur darauf, dass ich versage", sagte sie. "Sie wollen sagen: 'Schau was passiert, wenn du uns verlässt'."

Doch Leah ist eine Kämpferin und will sich von den Machenschaften der Glaubensgemeinschaft nicht unterkriegen lassen. Beistand bekommt sie von allen Seiten - und wer weiß, vielleicht kann sie ja sogar den "Dancing With The Stars"-Titel holen.