'Mad Men'-Star Jon Hamm unterzieht sich Rachen-Operation

Ein vergrößerter Polypen soll entfernt werden

Bei den Emmys ließ er sich nichts anmerken, Besorgnis erregte allerdings die Nachricht, dass der "Mad Men"-Star Jon Hamm, 42, laut Berichten der "Huffington Post" jüngst Blut ausgehustet haben soll. 

Nun wurde bekannt, dass sich der Schauspieler in der kommenden Woche einer Operation unterziehen wird, bei der ihm ein einzelner Polypen im Rachenraum entfernt werden soll. 

Scheinbar sind vergrößerte Polypen bei Sängern und Bühnen-Schauspielerin, die ihre Stimme täglich stark belasten, keine Seltenheit. 

Der Serien-Star, der sich im Rennen um den Emmy als herausragender Drama-Hauptdarsteller Jeff Daniels, 58, ("The Newsroom") geschlagen geben musste, wird aller Erwartung nach wohl also bald wieder auf den Beinen sein. 

Seit 2007 steht er für die Drama-Serie "Mad Men" vor der Kamera.