Charlie Sheen will Jurymitglied in mehrfachem Mordfall sein

Der Skandal-Schauspieler urteilt in einem Drogenfall

Charlie Sheen, 48, musste schon des Öfteren vor der Richterbank Platz nehmen. Derzeit nimmt der Skandal-Schauspieler aber einen ganz anderen Sitz im Gerichtssaal ein. Von dem Staat Kalifornien wurde er zum Jury-Mitglied in einem Drogenfall berufen. 

Von einem Reporter des Online-Portals "Tmz" wurde er zu seiner verantwortungsvollen Aufgabe befragt. 

Unter anderem sollte er beantworten, ob er sich mehr oder weniger qualifiziert fühle, in einem Drogenfall zu urteilen - hatte er in der Vergangenheit doch selber immer wieder mit Suchtmittelproblemen - auch vor Gericht - zu kämpfen. 

Charlie antwortet: "Qualifizierter. Da ich weiß, was die Person durchmacht." So weit, so gut. Verrückter wird es, als der Serien-Star gefragt wird, in was für einem Fall er gerne einmal Jury spielen wolle, falls er die Wahl hätte: "Vielleicht ein einem mehrfachen Mordfall", so der 48-Jährige. 

Ähm, okay. Charlie Sheen ist eben immer wieder für eine Überraschung gut. Ob er eines Tages in einem Mordfall urteilen wird, ist wohl eher fraglich. Bis dahin wird er sich mit dem jetzigen Fall gegen das Betäubungsmittelgesetz abfinden müssen. 

Hier seht ihr das Interview in voller Länge. 

Themen