Kollegin stolz wegen Drogenentzug - 'Zac Efron ist ein Held'

Er befindet sich derzeit in Peru

Die Nachricht, dass Saubermann Zac Efron, 25, abhängig von Kokain war und sich deswegen in einen doppelten Entzug begab, kam selbst für die meisten seiner Kollegen überraschend. Anders als Stars wie Lindsay Lohan, 27, hängte er seine Probleme schließlich nicht an die große Glocke. Das findet der Schauspieler Rob Lowe, 49, toll:

"Ein Gedanke: Wenn du erst Wochen oder Monate nach dem Entzug herausfindest, dass jemand dort war, dann meint es diese Person ernst mit der Genesung", twitterte er.

Besonders seine "Parklife"-Kollegin Marcisa Gray Harden ist stolz auf den 25-Jährigen:

"Meiner Meinung nach ist Zac ein absoluter Held. Dass er Hilfe sucht, ermutigt andere Menschen mit Suchtproblemen, ebenfalls Hilfe zu suchen. Es ist mutig von ihm."

Efron befindet sich derzeit offenbar auf dem Weg der Besserung. Um wieder vollständig zu sich zu finden, hat er einen Wanderurlaub durch Südamerika angetreten. Zuletzt wurde er am Machu Picchu in Peru gesichtet.

Wir wünschen ihm alles Beste!

Themen