Victoria Beckham plant Zusammenarbeit mit Skype

Die Designerin gibt Fans einen brandneuen Einblick in ihre kreativen Prozesse

Böse Zungen behaupten gerne, Victoria Beckham wäre gar nicht kreativ an ihren gefeierten Modekollektionen beteiligt. Diesen Personen und all jenen, die schon immer mal mit dem ehamligen Spice Girl skypen wollten, wird nun mit einem neuartigen Projekt geholfen:

Die 39-Jährige plant mit dem Chatdienst Skype eine Zusammenarbeit für ein bahnbrechendes Format.

Die Designerin gibt Fans einen brandneuen Einblick in ihre kreativen Prozesse, indem Zuschauer die Möglichkeit haben, durch den Internet-Videochat direkt mit ihr und ihrem Team zu kommunizieren.

Die Veröffentlichung wird im Herbst erfolgen, und das Unternehmen ließ in einem am Dienstag, 24. September, veröffentlichten Statement verlauten, es sei "sehr erfreut" über die neue Zusammenarbeit.

"In nur fünf kurzen Jahren haben Victoria Beckham und ihr Team eine sehr erfolgreiche internationale Marke aufgebaut", hieß es dort.

"'Skype' ist stolz, Teil dieses Unterfangens gewesen zu sein. Wir werden die Geschichte einer leidenschaftlichen Designerin und Unternehmerin in einem bahnbrechenden neuen Format erzählen und damit Modeinteressierte, aufstrebende Kreative und Jungunternehmer inspirieren."

Der Plan für das neue Projekt wurde veröffentlicht, nachdem Beckham zugegeben hatte, den Video-Service des Unternehmens oft für wichtige Telefonkonferenzen genutzt zu haben.