Natasha Richardson ist klinisch tot

Tragischer Skiunfall

Es ist das Ende: Wie die "New Yorker Post" berichtet, ist die beim Skifahren verunglückte Schauspielerin Natasha Richardson klinisch tot. Die Ehefrau von Hollywood-Star Liam Neeson wurde gestern nach New York gebracht, damit sich ihre Famil

Die lebenserhaltenden Geräte sollen in Kürze abgestellt werden, wie Freunde der Schauspielerin zu berichten wissen. Liam Neeson und ihre Mutter Vanessa Redgrave sollen sich bereits an ihrem Sterbebett eingefunden haben. Richardson war am Montag (15. März) im kanadischen Luxus-Skigebiet Mont Tremblant nahe Québec schwer gestürzt. Zuerst zeigte die Schauspielerin keine äußerlichen Verletzungen. "Sie hatte keine äußeren Anzeichen einer Verletzung, aber die Skiaufsicht hat sich an die Regeln gehalten und darauf bestanden, dass sie einen Doktor aufsucht", erklärte die Sprecherin des Ski-Ressorts Catherine Lacasse. Richardson wurde direkt nach ihrem Sturz in das Krankenhaus "Centre Hospitalier Laurentien" gebracht und anschließend in das "Hôpital du Sacré-Coeur" nach Montreal verlegt. Liam Neeson und Natasha Richardson sind seit 1994 verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder, den 13-jährigen Michael und den 12-jährigen Daniel. Tragisch: ihr älterer Sohn war bei dem Sturz dabei.