Ralf Richter will Hotel für Obdachlose eröffnen

'Damit die Menschen wieder merken, dass sie was wert sind'

Der harte, kalte Winter ist im schnellen Anmarsch. Da braucht das Land Heldentaten. Ralf Richter, 56, möchte zusammen mit anderen Initiatoren ein Hotel nur für Obdachlose errichten. Was für eine grandiose Idee!

Der Schauspieler zeigt sich bei diesem Projekt vollkommen selbstlos, möchte unbedingt etwas für andere Menschen tun. In Köln soll dann also demnächst dieses einzigartige Haus eröffnet werden.

Es wird den Namen "7 Sterne Hotel" tragen und ausschließlich für Leute ohne Geld und Dach über den Kopf Zimmer bieten. Ziel sei es, auch Obdachlosen ein gerechtes Zuhause zu bieten.

"Die Bewohner sollen merken, dass sie was wert sind. Die Menschen sollen sehen, dass jemand etwas für sie tut und ihnen nicht nur den Sperrmüll schenkt", so Ralf gegenüber "dpa".

Wann das Heim nun offiziell die Türen öffnen kann, steht allerdings noch nicht fest. Das Haus sei, laut Ralf, fast gefunden und dann können endlich Spenden gesammelt werden.

Daumen hoch!