Bodyguards tragen Justin Bieber die Chinesische Mauer hoch

Der Sänger zeigt, was für eine Diva in ihm steckt

Hier kommt König Justin Bieber der Erste Der Sänger lässt sich gerne durch die Gegend tragen Dabei ist der erst 19-Jährige eigentlich fit An Frauen und Trainig mangelt es ihm jedenfalls nicht

Er hält sich wohl für den Kaiser von China. Bei seiner Reise ins Reich der Mitte besucht Justin Bieber, 19, natürlich auch die Chinesische Mauer in Peking. Dabei besteigt er die beeindruckende Sehenswürdigkeit allerdings nicht wie gewöhnliche Touristen, sondern setzt auf eine äußerst ungewöhnliche Art der Fortbewegung.

Die Leute staunten sicher nicht schlecht, als am Montag, 30. September, ein junger Mann auf den Schultern von zwei großen, starken Männern die Chinesische Mauer hinauf getragen wurde. Ist es etwa ein Abkömmling einer längst vergessenen Dynastie oder hat sich wohlmöglich jemand schwer verletzt und muss deswegen getragen werden?

Beides falsch - denn bei dem jungen Mann handelt es sich doch tatsächlich um den sonst so sportiven Pop-Sänger Justin Bieber. Der hat anscheinend keine Lust, auch nur einen Schritt zu gehen und lässt sich kurzerhand einfach mal königlich durch die Gegend transportieren, ganz im Sinne einer richtigen Hollywood-Diva oder eben eines Kaisers.

Komisch, dabei rennt er doch anscheinend in jeder freien Minute ins Fitnessstudio und präsentiert nur zu gerne seine Muckis. Doch strapazieren will er die wohl nicht. Vielleicht hat er sich auch vorher zu sehr beim Skateboard-Fahren durch die Pekinger Innenstadt verausgabt.

Bei Twitter stößt seine neuste Star-Allüre allerdings auf wenig Verständnis. "Sei gegrüßt, Eroberer Justin", scherzt eine Userin.

"Du lässt dich ganz wirklich tragen? Justin, du bist eine richtige Diva", so ein anderer User.

Was nun der genaue Grund für das aufsehenerregende Huckepack-Unterfangen war, wollte der "Lolly"-Sänger nicht verraten.