'Irgendwas im Anmarsch' - Matthias Schweighöfer wird Papa!

Bei 'Wetten, dass...?' bestätigte der Schauspieler, dass seine Freundin Ani Schromm schwanger ist

Bestätigt! Matthias Schweighöfer und Ani Schromm werden zum zweiten Mal Eltern Schweighöfer ließ sich bei Matthias Schweighöfer und Ruth Maria Kubitschek bei On/Off-Paar Matthias Schweighöfer und Ani Schromm Die beiden haben bereits Tochter Greta zusammen

Seit einiger Zeit schon pfeifen es die Spatzen von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Matthias Schweighöfer (32, "Der Schlussmacher") hat bei "Wetten, dass..?" bestätigt, dass seine On/Off-Freundin Ani Schromm, 30, ihr zweites Kind von dem deutschen Star-Schauspieler erwartet.

Am Samstag, 5. Oktober, saß der blonde Lockenkopf auf der Couch von Markus Lanz, 44 - und wurde von diesem mächtig in die Mangel genommen. 

Zunächst konnte Schweighöfer noch erfolgreich ausweichen, als der Moderator ihn auf die Gerüchte ansprach und wandte sich an seine Tochter Greta, 4, die die Show zuhause schauen durfte.

"Schatz, du musst bitte ins Bett. Dein Vater sagt dir, Kind, geh jetzt bitte schlafen, hör auf die Mama. Morgen bin ich wieder zu Hause und dann spielen wir. So!"

Als Lanz sich nicht ablenken ließ ("Wirst du jetzt Vater oder nicht?") gestand der "Russendisko"-Star umständlich: "Ich hab' so was gehört, ich hab so was gehört, dass da irgendwas im Anmarsch ist, ja."

Nun ist es also raus. 

Schweighöfer war mit Schromm acht Jahre liiert, bekam mit ihr eine Tochter, bevor es Anfang 2012 vorübergehend zur Trennung kam. Doch das Liebes-Aus war von Beginn an nur halbherzig - schon wenige Monate danach gab es erste Anzeichen für ein Comeback.

Und Anfang des Jahres wurden die Zeichen immer deutlicher: "Eine Trennung ist etwas anderes, wenn man zusammen ein Kind hat", betonte er damals im Interview mit der Zeitschrift "Freundin". "Wer weiß, was da die Zeit bringt", sinnierte der 32-Jährige da.

Ein zweites Kind schweißt dann wohl erst recht zusammen - wir drücken die Daumen für ein Happy End im Hause Schweighöfer/Schromm.