Sila Sahin -'Ich würde auch ein richtiges Mannsweib spielen'

Anwältin oder Action-Star: Die 'GZSZ'-Schönheit hätte Lust auf eine radikale Veränderung

Sila Sahin hat Lust auf mehr Action Bei Engelsgleich: Bei Sila Sahin hat noch viel vor

Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" spielt Sila Sahin "Ayla Özgül", doch jüngst war sie vor allem wegen ihrer Trennung von Soap-Kollege Jörn Schlönvoigt, 27, und ihrer Teilnahme bei "Let's Dance" in der Presse. Doch die 27-Jährige hat noch ganz andere Ambitionen, wie sie nun verriet:

"Ich hätte auch mal Lust auf FBI-Agentin oder Anwältin, auf jeden Fall viel Action", so Sahin im Interview mit der 'B.Z.'.

Ihre absolute Traumrolle wäre derweil "Lara Croft in Tom Raider", verrät die 27-Jährige weiter.

Für eine gute Rolle hätte Sahin auch kein Problem damit, eine radikale Veränderung vorzunehmen: "Ich würde auch ein richtiges Mannsweib spielen. Dafür lasse ich mir die Haare abschneiden oder nehme zehn Kilo zu." Allerdings schwer vorstellbar bei der filigranen Schauspielerin mit den langen schwarzen Schneewittchen-Haaren...

Momentan ist die Freundin von BVB-Kicker Ilkay Gündogan aber noch bei "GZSZ" zu sehen, wo sie in ihrer Rolle täglich mit viel Drama konfrontiert wird. Dieses Drama habe sie auch "mit nach Hause genommen", gesteht die Schauspielerin. "Wenn du zwölf Szenen am Tag hast, wo du nur weinst, zieht dich das schon runter."

Themen