Tragische Kindheit - Ochsenknecht von Vater verprügelt!

Der Schauspieler so privat wie noch nie

Uwe Ochsenknecht gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielern. Filme wie "Das Boot" oder "Schtonk" machten ihn weltweit zum Star. Privates gibt der 57-Jährige hingegen nur selten preis. Nun hat der vierfache Vater seine Biographie auf den Markt gebracht. 

Unter dem Namen "Was bisher geschah" gibt der TV-Star intime Einblicke in sein Privatleben und hält dabei auch mit schockierenden Erlebnisse aus seiner Kindheit nicht zurück. Seine Mutter habe ihn regelmäßig daran erinnert, dass er nicht geplant war, von seinem Vater habe er ständig Schläge einstecken müssen.  

"Er hat mich sehr oft hart geprügelt. Ich habe beim Schreiben gemerkt, dass mich das damals sehr beschäftigt hat. Aber irgendwie habe ich das weggesteckt. Auch die schlimmen Erinnerungen an die Schmerzen", verrät er im Interview mit der "Bild"-Zeitung. 

Erfahrungen, die ihn auch in seinem eigenen Erziehungsstil geprägt haben. Gegen seine Kinder Jimmi Blue, Wilson Gonzales und Cheyenne Savannah habe er niemals die Hand erhoben. "Ich habe sie viel toleranter erzogen und ihnen ihre Rechte zugebilligt, die ihnen auch als Kinder zustehen."