Royal Family - Erneuter Einbruch im Buckingham Palace

Ein Mann mit Messer wurde festgenommen

Erst vor wenigen Wochen beschäftigte die britische Königsfamilie ein besonderer Vorfall: Zwei Männer versuchten in die privaten Gemächer einzudringen. Jetzt hat sich solch ein Beinahe-Einbruch wiederholt.

Es scheint, als lebe es sich nicht wirklich bombensicher im Buckingham Palace. Queen Elizabeth II., 87, wurde nun bereits zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit Opfer von Männern, die sich unerlaubten Zugang zum royalen Zuhause verschaffen wollten.

Am Montagvormittag gegen 11.30 Uhr wurde ein bewaffneter Mann vor den Türen des Palastes festgenommen. Die Security stellte ein Messer sicher. Unklar ist, was der Einbrecher damit anstellen wollte.

Der 44-Jährige Täter versuchte über das Nordtor in den Sitz der Queen einzudringen, wurde aber sofort gestoppt. Das berichtet der UK-Sender "BBC".

Die Königin selbst sei zu dem Zeitpunkt nicht im Buckingham Palace gewesen und Menschen sind bei dem unerwarteten Zwischenfall auch nicht zu Schaden gekommen.

Trotzdem: Ein neues Sicherheits-System wäre jetzt vielleicht eine Überlegung wert...