Kim Kardashian plaudert Diät-Geheimnis aus

Für ihre Tochter verändert sie die 'Atkins-Diät'

Kim Kardashian, 32, hat vier Monate nach der Geburt von Tochter North West fast wieder ihr Originalgewicht wieder. Dies schreibt sie der bekannten "Atkins-Diät" zu, die hauptsächlich auf dem Verzicht von Kohlenhydraten beruht.

Auf Twitter schrieb Kardashian am Sonntag, 13. Oktober, als Antwort auf eine Fan-Nachfrage: "Ich habe die Aktins-Diät gemacht und finde sie toll."

Die Schlankheitskur, die 2002 durch das Buch "Dr. Atkins Diät-Revolution" bekannt wurde, fordert den Konsum von frischen, unverarbeiteten Lebensmitteln und wenig Kohlenhydraten. Zahlreiche Promis sind Anhänger, so sollen sich die dauerschlanken Schauspielerinnen Catherine Zeta-Jones und Demi Moore nach dem Prinzip ernähren.

Jennifer Livingston, eine Sprecherin von "Atkins Nutritionals", erklärt in "New York Daily News":

"Nachdem Kim am 15. Juni ihre Tochter zur Welt gebracht hatte, hat sie nach einem effektiven und ausgewogenen Weg gesucht, um die zusätzlichen Pfunde loszuwerden. Sie hatte die Atkins-Diät zuvor ausprobiert und wusste, dass es funktionieren würde."

Livingston erklärt weiter: "Als Mutter eines Neugeborenen brauchte sie genug Kalorien, um gesund zu bleiben und ihre Milchproduktion aufrecht zu erhalten. Dies war die richtige Lösung für sie, um gleichzeitig Gewicht zu verlieren und ihre Tochter bestmöglich zu versorgen." Aufgrund dieser Tatsache habe sich die Reality-TV-Diva entschieden, nicht komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten.

Kardashians Freund und Vater der Kleinen, Kanye West, 36, unterstützt sie außerdem zusätzlich dabei, das Babygewicht loszuwerden. Am Freitag, 11. Oktober, wurde das Glamourpaar in einem Fitness-Bootcamp gesehen.