Amy Winehouse muss ihr Album überarbeiten

Reggae-Stil ist abgelehnt

Kann Amy Winehouse mit Reggea-Soung an ihre alten Erfolge anknüpfen? Laut der britischen Zeitung "Sun" hat ihre Plattenfirma deswegen ernste Bedenken und möchte das die 25-Jährige Sängerin ihr drittes Album noch einmal ü

"Ihre Chefs halten es für keine kluge Entscheidung, ihren Stil derart stark zu verändern," sagte ein Informant der Zeitschrift. Amy hätte zwar auf St. Lucia eine Menge Songs geschrieben, doch die Lieder haben einfach nicht die geforderte Qualität und seien zu düster und depressiv. Nach ihrer zweimonatigen Auszeit habe sich die Sängerin zu sehr dem Reggea zugewandt und in Songs nur noch ihre Trennung von Ehemann Blake verarbeitet. Ob damit ihr lang ersehntes Comeback klappt?