Birgit Schrowange will erste grauhaarige Moderatorin werden

Die RTL-Moderatorin lehnt sich gegen das gängige TV-Ideal auf

"Wenn Männer graue Haare bekommen, heißt es, das sei sexy, Frauen gelten dann einfach nur als alt. Das ist doch Bullshit!", lautet die klare Ansage von RTL-Moderatorin Birgit Schrowange. Die 55-Jährige hat keine Lust mehr, sich die Haare zu färben:

"Eigentlich bin ich längst schneeweiß. Aber ich muss alle zwei Wochen zum Friseur, die Ansätze nachfärben lassen - das nervt ungemein", sagte die 55-Jährige dem "medium magazin " im Special "Journalistin 2013" (Erscheinungstag: 18. Oktober).

Die Ex von Markus Lanz, 44, hat sich daher fest vorgenommen, sich dem "immensen" Druck nicht länger zu beugen und die erste Moderatorin zu sein, die mit natürlichen grauen Haaren vor der Kamera steht.

Gibt es demnächst also "Extra - Das RTL-Magazin" mit einer grauhaarigen Schrowange? Hoffen wir, dass sie zu ihrem Wort steht!