'Verdammte Idioten!' Noel Gallagher beschimpft One Direction

Der Ex-Oasis-Sänger hat ein Hühnchen mit der Boygroup zu rupfen

Da schimpft aber einer wie ein Rohrspatz. Lästermaul Noel Gallagher, 46, bezeichnet die Teenie-Helden One Direction als "verdammte Idioten" und beschreibt ihre Songs als "banale Pop-Musik". Autsch!

"Verdammte Idioten, Gott sei mit ihnen. Er sei mit ihnen, und ficke sie gleichzeitig," so der ehemalige Oasis-Star in "GQ", der sonst meist seinem Bruder Liam an die Gurgel geht.

Weiter zieht Liam vom Leder: "Banale Pop-Musik wie die von One Direction...naja, was ich darüber denke...jeder profitiert davon. Die Jungs von One Direction arbeiten nicht im verdammten, örtlichen Supermarkt Costcutter, daher profitieren sie."

Und das 1D-Bashing geht noch weiter - denn Noel ist längst noch nicht fertig mit Auskotzen:

"Der Sack, der die verdammten, scheiß Melodien für sie schreibt - er profitiert auch. Er muss nicht mal das Studio verlassen. Ihm kommen verdammte, neue Häuser aus seinen Ohrlöchern. Die Produktionsfirma gewinnt, weil sie alle ihren verdammten Weihnachts-Bonus kassieren. Die zwölfjährigen Mädels profitieren, weil sie möglicherweise eines Tages groß genug sein werden, um einem von ihnen einen zu blasen. Sie alle profitieren. Niemand verliert. Die einzigen, die verlieren, sind Idioten wie ich, die um 9:30 Uhr morgens versuchen, die Kinder in die Schule zu kriegen; und sie töten einen von Blondies Songs."

Da hatte aber jemand ein ordentliches Hühnchen zu rupfen mit den Teenie-Stars und den Mechanismen des Show-Biz. Hoffen wir mal, dass der 46-Jährige nun seiner Wut ausreichend Luft gemacht hat.

Aber, hey: "Don't look back in anger", Noel!