Gwyneth Paltrow gegen Vanity Fair!

Hat sie eine heimliche Affäre? Der Kampf geht in die zweite Runde

Nachdem Gwyneth Paltrow, 41, bereits darum gekämpft hat, das Erscheinen eines, in ihren Augen negativen, Artikels zu verhindern, recherchiert "Vanity Fair" jetzt über eine mögliche Affäre der Schauspielerin mit Jeffrey Soffer, 43.

Gwyneth Paltrow hat nicht den besten Ruf in Hollywood. In den vergangenen Jahren wurde sie oft kritisiert, beispielsweise für die Erziehung ihrer Kinder.

Als das amerikanische Magazin "Vanity Fair" Anfang September einen Artikel über die Schauspielerin veröffentlichen wollte, versuchte Sie diesen mit allen Mitteln zu verhindern. 

Angeblich würde die 41-Jährige darin als "meist gehasster Hollywood-Star" dargestellt werden. Zwar war es ihr möglich den Erscheinungstermin hinauszuzögern, jedoch bestätigte "Vanity Fair", dass der Artikel gedruckt werden würde.

Jetzt geht der Kampf zwischen der Amerikanerin und dem Magazin in die zweite Runde. Angeblich soll der Hollywood-Star 2008 eine Affäre mit dem Milliardär Jeffrey Soffer gehabt haben, obwohl Sie seit 2003 mit Chris Martin verheiratet ist!

"Vanity Fair" ist gerade dabei Beweisen zu finden, die die kurze Liaison belegen. Die Beiden wurden 2008 bei der Neueröffnung des "Miami Fontainebleau Hotels" von Jeffrey gesichtet. Er ließ die Blondine extra für die Eröffnungsparty persönlich einfliegen, Sie übernachtete sogar in seinem Haus. Auch der Hotelbesitzer ist seit 2013 mit dem Model Elle Macpherson, 49, verheiratet.

Wie lange der Streit sich noch hinauszögern wird ist nicht abzusehen, jedoch ist jetzt schon klar, dass er für eine der beiden Parteien böse enden wird.