Nach Brustkrebs - Anastacia tritt bei 'GQ'-Awards auf

Die Sängerin wird außerdem für ihr Engagement geehrt

Anastacia, 45, ist eine Powerfrau durch und durch. Die Sängerin verfügt nicht nur über eine gewaltige Stimme, sondern lässt sich auch sonst durch nichts aus der Bahn werfen. Bereits zwei Mal wurde bei ihr Burstkrebs festgestellt, doch ans Aufgeben denkt sie ja nicht. Bei den "GQ Männer des Jahres"-Awards feiert sie ihr Bühnen-Comeback und wird für ihren Mut gleich mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Sie ist schon etwas vom Schicksal gebeutelt. Während sie sich als Künstlerin seit vielen Jahren im Musik-Business etabliert hat und große Erfolge verbuchen konnte, ist es um ihre Gesundheit weniger gut bestellt.

2003 hatte sie zum ersten Mal Brustkrebs, den sie erfolgreich besiegt hat, der Anfang 2013 allerdings wieder zurückkam, worauf sie sich sie Brüste entfernen ließ.

Jetzt ist Anastacia zurück und will zeigen, was in ihr steckt. Am 7. November tritt sie bei den "GQ Männer des Jahres"-Awards in der Komischen Oper Berlin auf und wird außerdem für ihr Engagement im "Anastacia Fund" der "Breast Cancer Research Foundation" geehrt.

"Anastacia wurde in diesem Jahr ein zweites Mal vom Schicksal geprüft und setzt ihre herausragende Musikkarriere dennoch unbeirrt fort. Das macht sie in zweierlei Hinsicht zum Vorbild für viele Menschen. Sie ist eine Ausnahmekünstlerin und eine Frau, die mit ihrem Mut und ihrer Stärke im öffentlichen Kampf gegen ihre Krankheit ein Vorbild für viele Menschen ist", erzählt José Redondo-Vega, Chefredakteur von GQ.

Ihre Stiftung macht es sich zur Aufgabe, junge Frauen über Brustkrebs zu informieren. Die "Left Ouside Alone"-Sängerin ist nach Annie Lennox, 58, die erste Frau, die mit diesem Preis geehrt wird.

Moderiert wird die Veranstaltung von Joko Winderscheidt, 34, der vor insgesamt 900 geladenen Gästen durch den Abend führen wird.