Harald Glööckler - Vom Mode-Designer zum Trash-Künstler

Der extravagante Star macht schon wieder was Neues

Schon längst ist Harald Glööckler, 48, nicht nur Mode-Designer, sondern arbeitet auch als Autor, Reality-Star, entwirft Schmuck und versucht sich neuerdings auch als Künstler. Gestern, 23. Oktober, präsentierte der schrille Vogel in Berlin seine recht gewöhnungsbedürftigen Bilder.

Er liebt es schrill, laut, bunt und vor allem prunkvoll. Zurzeit ist er wohl eine der auffälligsten Paradiesvögel in der deutschen Promi-Landschaft.  Sein extravaganter Geschmack hat viele Fans und zieht Scharen in seinen Bann.  

Insgesamt stehen zunächst 17 Kunstwerke unter dem Namen "Glööckler Art by Borelly" zum Verkauf. Die einzelnen Stücke der streng limitierten Auflage sollen zwischen 399 Euro und 19.999 Euro kosten.

"Die Kunst war immer ein wichtiger Teil meines Lebens, mit dem ich meiner Persönlichkeit und meinen Emotionen Ausdruck verleihen wollte. Ich finde es fantastisch, dass die Firma Borelly-Art dies nun möglich macht", so Glööckler.

Doch es ist eben nicht alles "pompöös", was er anfasst. Denn besonders schön sind seine gesammelten Werke nun wirklich nicht geworden. Etwas trashig sieht es ja schon aus. Alles wirkt so, als hätte er wahllos in die Farbeimer gegriffen und lieblos auf die Leinwand geklatscht - doch über Kunst lässt sich ja bekanntlich streiten.