Rihanna ganz nackt und mit Schlangen auf dem 'GQ'-Cover

Die Sängerin macht auf nackte Medusa

Für die britische 'GQ' verwandelt sich Rihanna in Medusa Sie hat die Schlangen zum Fressen gern Zeigt dabei mal wieder ihren durchtrainierten Körper Ganz schön mutig, so eine Schlange auf dem Kopf zu haben

Rihanna, 25, zieht mal wieder blank, doch dieses Mal räkelt sie sich nicht alleine nackt vor der Kamera, sondern holt sich noch gleich tierische Unterstützung und dabei handelt es sich ganz bestimmt nicht um süße Kaninchen.

Ihr Blick kann töten und ihre scharf züngelnden Gefährten auch. Für ihr neustes Shooting lässt sich der "Diamonds"-Star gemeinsam mit mehreren Schlangen ablichten, die sich an ihren heißen Kurven entlang schlängeln und sicher gerne mal die Zähne in ihren Körper verfangen möchten.

Inspiration hat man sich hierfür eindeutig aus der griechischen Mythologie geholt. Denn genau wie Medusa, trägt auch Rihanna für die Jubiläumsausgabe der britischen "GQ" ein Schlangennest auf dem Kopf und zieht mit ihrem durchdringenden Blick alle in den Bann.

Doch auch wenn RIhanna sicherlich nicht wie Medusa nur mit ihrem Blick Männer zu Stein verwandeln kann, zeigt sie dafür ihre messerscharfen Zähne, mit denen sie bestimmt kraftvoll zubeißen kann.

Etwas gruselig sind die Fotos ja schon, wenn auch gleich faszinierend und Rihanna beweist mal wieder, was für ein Hingucker sie ist.

Themen