'Family Guy' parodiert Taufe von Prinz George

Die Serie macht sich über die britische Königsfamilie lustig

Ob das dem britischen Humor entspricht? Die Serie "Family Guy" ist für ihre bissigen und oft unter die Gürtellinie gehenden Kommentare bekannt. Für ihre neuste Parodie greifen die Macher der Serie auf ein Ereignis zurück, das noch gar nicht so lange her ist - die Taufe von Prinz George, die am 23. Oktober stattgefunden hat.

Die Königin ist ganz bestimmt nicht "amused", wenn die das sieht. In der Folge "Chap of the Manor", welche alles rund um Großbritannien parodiert, werden sogar Scherze auf Kosten der Königsfamilie gemacht.

Na, das ist doch mal ein Foto. Alle sitzen und stehen bei dem eben erst getauften Baby, "Brian" schnüffelt an einem anderen Hund, Königin Elizabeth II schaut ziemlich besorgt, während sich "Stewie", der Prinz George sein soll, sich gerade wohl fiese Pläne ausdenkt, wie er den festlichen Tag sabotieren kann.

Was genau in der Episode, die Teil der zwölften Staffel ist und gerade im amerikanischen TV läuft, passiert, ist noch nicht bekannt, doch hat sich Erfinder Seth MacFarlane, 40, wohl etwas ganz Besonderes ausgedacht, wenn er schon die britische Königsfamilie durch den Kakao zieht.

Wann die deutschen Fans in den Genuss kommen, ist noch nicht bekannt. In Deutschland endete erst im September die Ausstrahlung der zehnten Staffel.