Liberty Ross spricht über die Trennung von Rupert Sanders

In einem Interview spricht sie über die schlimme Zeit nach der Scheidung

Liberty Ross, 35, arbeitete erfolgreich als internationales Model Das Ehepaar Liberty Ross und Rupert Sanders hat zwei gemeinsame Kinder namens Tennyson und Skyla Kristen und Rupert vergucken sich bei den Dreharbeiten zu

Liberty Ross, 35, brauchte über ein Jahr um über die Trennung von Rupert Sanders, 42, hinweg zu kommen. Jetzt spricht die Ex-Frau des Regisseurs über die schwere Zeit nach der Scheidung.

Im Juli 2013 wurde der damals noch verheiratete Regisseur Rupert Sanders erwischt, wie er Kristen Stewart, 23, küsste. Die Beiden lernten sich beim Dreh zu Sanders Film „Snow White and the Huntsman“ kennen.

Als die Bilder von Kristen und Rupert kursierten, dürften vor allem ihre damaligen Partner schockiert gewesen sein. Robert Pattinson, 27, trennte sich darauf hin von seiner Twilight-Kollegin. Liberty Ross reichte einige Zeit später sogar die Scheidung ein.

Jetzt sprach die Ex-Frau des Filmemachers zum ersten Mal darüber, was sie damals durchmachte: "Ich kann nicht mit Worten beschreiben, was wir durchgemacht haben", enthüllt sie in der Dezemberausgabe des Magazins 'Vanity Fair'. "Aber ich denke, bei mir muss immer etwas ganz sterben, bevor es eine Wiedergeburt geben kann. Und ich fühle mich, als ob ich wiedergeboren werde. Es war schrecklich, das Schlimmste, wirklich das Schlimmste."

Die zweifache Mutter versuchte für ihre Beziehung und vor allem für die zwei gemeinsamen Kinder Tennyson und Skyla zu kämpfen. Doch irgendwann wusste sie, dass sie nicht mehr zu geben hatte. "Ich habe alles getan, um die perfekte Frau und Mutter zu sein und meinen Ehemann zu unterstützen. Aber ich konnte nicht mehr geben."

Noch immer sagt Ross, dass die Familie das Wichtigste für sie sei. Seit der Trennung von Sanders ist die 35-Jährige mit „Interscope-Records“ Gründer Jimmy Lovine zusammen.