Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones turteln am Telefon

Er nennt sie 'Liebling' und sie sollen sich wieder annähern

Finden sie doch wieder zusammen? Es sieht ganz so aus, als würden Michael Douglas, 69, und Catherine Zeta-Jones, 44, Stück für Stück wieder zueinanderfinden. Denn jetzt wurde der Schauspieler dabei erwischt, wie er ziemlich intime Worte mit seiner Frau am Telefon austauschte.

Aufgeben kommt für sie anscheinend nicht in Frage. Immer wieder betonte der "Liberace"-Darsteller, wie sehr er seine Frau doch liebe, und zeigte des Öfteren demonstrativ seinen Ehering in die Kameras.

Während eines Auftritts auf dem Roten Teppich sollen sie zuvor kurz telefoniert haben.

"Sie hat ihn angerufen, um ihm viel Glück zu wünschen und er antwortete mit 'Danke, Liebling'. Sie war nur nicht dort, weil sie wollte, dass dem Film die alleinige Aufmerksamkeit geschenkt wird. Es war schließlich Michaels Abend", erzählt ein Insider gegenüber "New York Daily News".

Zusammen haben sie zwei Kinder und sind bereits seit 13 Jahren verheiratet. Erst vor wenigen Monaten hatten sie eine Beziehungspause eingelegt. Doch nun wollen sie versuchen, ihrer Liebe noch eine Chance zu geben.

"Die beiden wissen, dass es da einige Probleme gibt, und sprechen täglich darüber. Sie haben außerdem gemeinsame Projekte, die sie angehen wollen. Sie tragen beide ihre Eheringe, viel mehr gibt es ja nicht zu sagen", heißt es weiter.

So sollen sie sogar wieder in einem Haus wohnen. Vielleicht hält zur Abwechslung mal wenigstens eine Hollywood-Beziehung.