Sohn von Charlie Sheen noch im Krankenhaus

Sorge um den kleinen Max

Große Sorge um den neugeborenen Sohn von Charlie Sheen: Der kleine Max, der als Zwilling mit seinem Bruder Bob auf die Welt kam, kann nicht aus dem Krankenhaus entlassen werden, weil er angeblich noch nicht das gewünschte Säuglingsgewicht

Amerikanische Medien berichteten schon am Donnerstag, dass Max nicht mit seinem Bruder Bob nach Hause dürfe, sondern weiterhin im Krankenhaus bleiben müsse. Immer häufiger wurde von einem angeborenen Herzfehler gesprochen, was sich allerdings glücklicherweise als Unwahrheit herausstellte. Charlie Sheens Sprecher Stan Rosenfield erklärte in einem offiziellen Statement: "Charlie und Brookes kleiner Sohn Max bleibt nicht wegen Herzbeschwerden im Krankenhaus, sondern weil er noch nicht das nötige Gewicht erreicht hat, um aus der Klinik entlassen zu werden. Wir erwarten aber, dass Max schon bald soweit ist und seinem Bruder zu Hause Gesellschaft leisten kann."

Der amerikanische TV-Schauspieler und das ehemalige Model seien sehr dankbar für all die guten Wünsche. "Das Gewichtsproblem ist typisch für Kinder, die zu früh zur Welt kommen. Ich weiß auch, dass viele Leute das Krankenhaus-Essen nicht mögen. Ich wusste nur nicht, dass das schon so früh anfängt", fügte Charlie Sheen scherzend hinzu.