Tom Cruise - 'Ich habe Suri nie im Stich gelassen‘

Er klagt jetzt gegen die amerikanische ‚InTouch‘

Tom Cruise, 51, führt gerade einen erbitterten Krieg mit der amerikanischen „InTouch“ und der „Life and Style“. Die beiden Klatsch-Magazine veröffentlichten eine Cover-Story, in der darüber berichtet wird, dass Tom Cruise seine Tochter Suri, 7, stark vernachlässigt. Jetzt klagt der Schauspieler.

Der Schauspieler behauptet jedoch, er sein ein sehr guter Vater, wie das Portal "RadarOnline" berichtet: "Ich habe Suri in keiner Form aus meinem Leben gestrichen - weder, physisch, emotional, oder finanziell noch anderweitig! Selbst als ich im Ausland gearbeitet habe und Suri nicht sehen konnte, waren wir uns immer sehr nahe und sind es heute noch.“

Fakt ist: Zu dem Zeitpunkt, als die besagten Artikel veröffentlicht wurden, war Tom Cruise damit beschäftigt, zwei Filme zu drehen, jedoch pflegte er nach eigenen Aussagen ständig Kontakt zu Suri und Katie.

"Ich bin sicher meine Tochter vermisst mich, wenn ich nicht bei ihr sein kann, aber sie ist ein sehr glückliches Kind und wir haben eine wundervolle Beziehung zueinander“, so Cruise weiter.

Themen