'Royals'-Sängerin Lorde findet David Guetta 'ekelhaft'

Die 17-Jährige teilt gegen ihre Kollegen aus

Die 17-Jährige Sängerin Lorde, die mit ihrem Song "Royals" derzeit weltweit die Charts stürmt, hat absolut kein Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem französischen Star-DJ David Guetta, 46.

Ihr Manager Scott MacLachlan informierte sie, dass Guetta für sein nächstes Album gerne einen Song mit ihr aufnehmen würde, woraufhin die Neuseeländerin antwortete: "Nein. Auf keinen Fall. Er ist ekelhaft."

Nicht zum ersten Mal teilt die Newcomerin gegen einen Kollegen aus. So kritisierte sie erst kürzlich Selena Gomez' Song 'Come & Get It' als anti-feministisch. Ihre 21-jährige Kollegin blieb allerdings cool und sagte nur: "Es ist auch nicht feministisch, eine Kollegin runterzumachen."

Kein Problem hat Lorde dagegen mit Rihanna und Ellie Goulding. Für die beiden würde sie sogar gern Songs schreiben.

"Ich habe bisher noch nicht für andere Künstler geschrieben, aber ich möchte es definitiv", sagte sie kürzlich. "Texte sind offensichtlich ein riesiger Teil meiner Musik und sie sind für mich so persönlich, sodass es eine solche Herausforderung werden wird, aus meinem Körper herauszutreten. Ich kann es kaum erwarten. Es wäre witzig, für Rihanna zu schreiben, weil sie alles gemacht hat. Und ich würde tatsächlich sehr gern für Ellie Goulding schreiben."

Hier gibt es das Video zu "Royals", das auf YouTube inzwischen über 25 Millionen Klicks hat.