Nach Facebook-Eintrag - Shitstorm gegen Rocco Stark

Disst der Schauspieler seine Ex-Freundin Kim Gloss?

Rocco Stark löste mit seinem Facebook-Eintrag einen Shitstorm aus Eigentlich ist sein Post über Frauen nicht unbedingt negativ Vor wenigen Wochen zeigte er sich mit dieser Unbekannten bei Twitter Zuvor war er mit Kim Gloss zusammen. Sie haben eine gemeinsame Tochter namens Amelia

Mit dem Spruch hat er sich sicher keinen Gefallen getan. Rocco Stark, 27, nimmt ja bekanntlich kein Blatt vor den Mund, schon gar nicht auf seiner Facebook-Seite. Jetzt postete er einen Spruch über Frauen, der nicht nur die Gemüter seiner Anhänger erhitzt, sondern vielleicht sogar auf seine Ex-Freundin Kim Gloss, 21, gemünzt sein könnte.

Er hat wohl ganz genaue Vorstellungen davon, wie eine Frau sein sollte. Der ehemalige "Dschungelcamp"-Kandidat steht anscheinend gar nicht auf stark geschminkte und zu dürre Mädels. Was eigentlich wohl positiv gemeint war, ging ziemlich nach hinten los.

"Frauen müssen wie Frauen aussehen und nicht wie tapezierte Knochen", schreibt er bei Facebook.

Ein klarer Seitenhieb gegen alle, die zu gern in den Schminktopf greifen - also auch gegen seine Ex Kim, Mutter seiner Tochter Amelia. Die ist ja bekannt für ihre Liebe zum Make-Up. Doch das scheint gar nicht sein Typ zu sein.

Denn erst vor wenigen Wochen postete Rocco dann auch noch ein Foto mit einer natürlich schönen Unbekannten. Muss so eine Frau für ihn aussehen?

Die User dagegen sind alles andere als begeistert von Roccos Beitrag, der einen regelrechten Shitstorm auslöste. "Frauen müssen gar nichts! Unverschämtheit schlanke Frauen so zu beleidigen", schreibt eine Userin.

"Aber dann mit Kim Gloss 'ne Beziehung eingehen - wie lächerlich", fügt eine andere hinzu.

Doch es gibt auch positive Kommentare, die Rocco in Schutz nehmen. "Erst wollt ihr einen Mann, der Frauen versteht und respektiert und jetzt meckert ihr, weil er genau das tut?", heißt es weiter.

Solch eine gemischte Resonanz hat der Schauspieler wohl nicht erwartet. Mittlerweile gibt es über 230 Kommentare dazu. Hoffentlich hat er es sich damit nicht mit seinen weiblichen Fans verscherzt.