Nanu? Herzogin Kate erschöpft und mit grauen Haaren

Verzichtet sie dem kleinen George zuliebe aufs Haarefärben?

Abgespannt und mit grauen Haaren: Herzogin Kate gestern, 7. November, in London Verzichtet sie für Prinz George aufs Färben? Lachend strich sie sich die Haare zurück

Herzogin Catherine, 31, ist bekannt für ihre strahlenden und umjubelten Auftritte - immer wieder beweist die Gattin von Prinz William, 31, Gespür für Stil und Eleganz. So auch gestern, 7. November, beim Termin in London, wo sie in einem figurbetonten roten Mantel und sanften Haarwellen erschien. Doch was war das? Die Prinzessin wirkte müde, abgespannt - und nicht nur das:

Ein grauer Haaransatz war deutlich zu erkennen!

Der sonst so strahlende Teint der 31-Jährigen Stilikone wirkte fahl, dunkle Ringe und kleine Fältchen umspielten ihre Augen.

Schreit der kleine Prinz George die Nächte durch und lässt ihr keinen Schlaf? Und wieso lässt die sonst so perfekte Herzogin graues Haar durchschimmern?

Vermutlich, um ihren kleinen Sprössling nicht zu gefährden. Denn während der Schwangerschaft und Stillzeit wird empfohlen, die Haare nicht zu färben. Andernfalls kann es passieren, dass die Präparate über den Körper der Mutter zum Baby gelangen, was ihm schaden könnte.

Verzichtet sie also dem royalen Wonneproppen zuliebe aufs Haarefärben?

Wir finden's toll, dass die Gesundheit des Kleinen vor die Eitelkeit seiner Mama geht - wünschen der frischgebackenen Mutter jedoch, dass sie bald wieder ausschlafen kann.