'GZSZ' - Wurde Isabell Horn rausgeschmissen?

Als 'Pia Koch' spielte sie fünf Jahre in der Soap mit

Die Fans der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" haben es im Moment wirklich nicht leicht. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Urgestein Felix von Jascheroff, 31, nach 13 Jahren aussteigt, da platzte gestern, 11. November, die nächste Bombe. Auch Schauspielerin Isabell Horn, 29, verlässt die Serie. Jetzt wird spekuliert, ob ihr Ausstieg alles andere als freiwillig war.

Als "Pia Koch" zog sie die Zuschauer fünf Jahre lang in ihren Bann. Ihre Beziehung mit "John", der von ihrem Kollegen Felix gespielt wird, soll am 18. Februar 2014 ihren fulminanten Höhepunkt finden. Dann verlassen die beiden Darsteller die beliebteste Soap Deutschlands.

Doch auch wenn die Schauspielerin erst kürzlich gegenüber RTL erwähnte, dass man "immer gehen sollte, wenn es am schönsten ist", wirft ihr privater Facebook-Eintrag ein anderes Licht auf ihren Ausstieg.

"Meine Lieben, ich bin genauso traurig wie Ihr! Mir ist meine Rolle Pia richtig ans Herz gewachsen und ich bin sehr dankbar für die lehrreiche und schöne Zeit bei GZSZ. Ich hätte mich gefreut, wenn Pia noch weitere aufregende Geschichten erleben dürfte... Nun wird Sie auf dem Höhepunkt aussteigen", steht bei Facebook geschrieben.

Das klingt ganz so, als wäre Horn entlassen worden, finden auch die User:

"Hört sich an, als sei sie rausgeworfen worden. Das wäre echt krass! Immer die Guten, sollen die 'Ayla' rauswerfen."

"Das klingt nicht nach eigener Entscheidung. Bestimmt gibt es keine Pia mehr, weil man den "Neuen" wesentlich weniger bezahlen muss", vermutet ein anderer User.

Den Kopf in den Sand stecken will Horn jetzt allerdings nicht. "Ich freue mich auf neue Projekte und Herausforderungen und werde euch auch weiterhin über alles berichten. Tausend Dank für eure tolle Unterstützung!!! Ihr seid die Besten!!! Fühlt euch umarmt, ISA", heißt es weiter.

Auf Anfrage von OK! Online wollte sich RTL zu den Gerüchten über ihren Rauswurf nicht weiter äußern. Etwas Zeit bleibt den Fans dann ja doch noch, sich an "GZSZ" ohne "Pia" zu gewöhnen.