Lily Allen nach Video-Shitstorm - 'Ich bin keine Rassistin!'

Weil schwarze Frauen in ihrem Clip zu 'Hard Out There' mit dem Po wackeln, hagelte es Kritik

In In dem Clip wird reichlich mit dem Popo gewackelt... ...so wie es den mächtigen Musikmanagern gefällt Shake your ass! Ein Ausschnitt von Lily Allen kann die Kritik nicht nachvollziehen

Lily Allen, 28, liebt die Provokation - und dafür lieben ihre Fans sie. Doch von ihrem neuen Clip zur Comeback-Single "Hard Out There", in dem sie unter anderem Robin Thicke, 36, und Miley Cyrus, 20, parodiert, fühlen sich nun einige auf den Schlips getreten - und werfen der Sängerin sogar Rassismus vor.

"Falls jemand denkt, dass ich bestimmte ethnische Hintergründe für das Video verlangte, liegen sie falsch", erklärt Allen gestern, 13. November, auf Twitter. "Falls jemand denkt, dass ich einige der Mädchen nach dem Vorsprechen wegen ihrer Hautfarbe nach Hause schickte, liegen sie falsch."

Die 28-jährige Sängerin verteidigt sich damit gegen die Anschuldigungen und macht klar, dass sie in ihrem Video, in dem einige schwarze Frauen mit ihren Hintern wackeln, die Background-Tänzer nicht nach Hautfarbe, sondern nach Talent ausgewählt habe.

Sie fügt hinzu: "Ich werde mich nicht entschuldigen, da das bedeutet, dass ich schuldig bin. Aber ich verspreche euch: Ich fühle mich niemandem überlegen, außer Pädophilen, Vergewaltigern, Mördern etc. Und ich wäre nicht nur überrascht, sondern auch sehr traurig, wenn irgendjemand nach dem Dreh nach Hause ging und sich ausgenutzt oder bloßgestellt fühlte."

Im Video zu dem hitverdächtigen Song ist Allen, die in letzten Jahren die Töchter Ethel, 23 Monate, und Marnie, 10 Monate, zur Welt brachte, bei einer Fettabsaugung zu sehen, die ihr von ihrem Manager eingeredet wurde, um nach ihrer vierjährigen musikalischen Pause schlanker und glamouröser auszusehen.

Allerdings scheinen die Kritiker die Parodie nicht verstanden zu haben, denn mit dem Video nimmt die 28-Jährige gerade den Sexismus in der Musikbranche auf die Schippe.

Aufreger oder nicht? Entscheidet selbst - hier gibt's den Clip!