Hoppla! Helene Fischer verwechselt 'Bambi' mit 'Echo'

Mit Video: Peinlicher Fauxpas bei der Abmoderation der Preisverleihung

Helene Fischer mit ihrem Helene Fischer war der Sonnenschein des Abends Mit Robbie Williams flirtete sie... ...und legte bei ihrem eigenen Auftritt eine ziemlich schweißtreibende Show hin Da nahm es ihr auch niemand übel, dass Helene Playback sang

Helene Fischer hatte beim "Bambi" so einiges zu meistern: Diverse Male musste sie in verschiedendste - meist Schulter- und Figur-betonte - Outfits schlüpfen, dann bekam sie noch die Auszeichnung in der Kategorie "Musik national", musste (Playback) singen UND moderieren. Bei so viel Multitasking kann man schon mal was durcheinander bekommen.

Denn bei der Abmoderation leistete sich die Durchstarterin einen ziemlich peinlichen Versprecher:

"Das war der Echo 2013", erzählte die 29-Jährige den mehr als 800 geladenen Gästen in Berlin in voller Überzeugung. Hoppla!

Immerhin: Viele bemerkten Fischers Fauxpas überhaupt nicht. Und die Blondine im weißen tief ausgeschnittenem Kostüm erst recht nicht.

Schwamm drüber. Dass der "Echo" wird von der Deutschen Schallplattenindustrie verliehen wird - geschenkt. Helene Fischer bekam ihn in der Kategorie "Deutschsprachiger Schlager". Da kann man auch wirklich mal durcheinanderkommen.

Und wirklich böse war Helene auch niemand. Der Schlager-Sonnenschein ist schließlich Everybody's Darling. Da wird auch ein kleiner Verwechslungs-Patzer nichts dran ändern.

Den Clip von Helenes Fauxpas gibt's hier: