Prinz Harry und Alexander Skarsgård gehen in die Antarktis

Pünktlich zur Reise kriegt er eine täuschend echt aussehende Wachspuppe von sich

Bevor ihr Enkel Prinz Harry auf große Reise geht, muss Königin Elizabeth II alles genau überprüfen Ist die Jacke auch dick genug, um ihren Enkel zu wärmen? Schauspieler Alexander Skarsgard ist auch dabei Prinz Harry und Alexander SkarsgÃ¥rd engagieren sich für den guten Zweck Nur eine Wachspuppe. Gute Arbeit von Madame Tussauds!

Prinz Harry, 29, und Alexander Skarsgard, 37, machen sich gemeinsam auf den Weg zum Südpol. Der Royal und der Schauspieler machen aber nicht etwa Urlaub bei circa -45 Grad, sondern engagieren sich für den guten Zweck.

Mit der Aktion "Walking with the Wounded" sollen Gelder für Kriegsvetarenen mit Behinderungen gesammelt werden. Begleitet wird Prinz Harry, von einem Team, das aus ehemaligen Soldaten mit Kriegsbehinderungen besteht und sich "Team Commonwealth" nennt, da Mitglieder aus Großbritannien, Australien und Kanada dabei sind.

"Auch wenn man ein Bein oder einen Arm verloren hat, egal welche Krankheit einen plagt - man kann fast alles erreichen, wenn man den Willen dazu hat", sagte Harry bei der offiziellen Abschiedsfeier am Londoner Trafalgar Square. 

Am Sonntag findet der Aufbruch nach Südafrika statt, zwei Tage später geht es von dort zu der Expedition am Südpol. Insgesamt gibt es zwei Teams. Skarsgard ist im Team der US-Mannschaft. Dominic West, 44, ("The Wire") begleitet Harry.

2011 reiste Harry bereits an den Nordpol. Damals wurden etwa 2,3 Millionen Euro für die Veteranen gesammelt. Im vergangenen Jahr verzichtete er auf den Trip zum Mount Everest, weil er seinen Verpflichtungen als Soldat nachgehen musste.