Miranda Kerr - erstes Interview nach der Trennung von Bloom

Sie spricht mit dem 'Self'-Magazin über ihre Beauty-Tipps und wie man glücklich wird

In der Dezemberausgabe des Dabei zeigt sie ihren makellosen Körper Erst im Oktober machte sie ihre Trennung von Orlando Bloom bekannt. Gemeinsam haben sie einen Sohn namens Flynn

Ihr geht es anscheinend wieder richtig gut! Erst Ende Oktober wurde die Trennung zwischen Orlando Bloom, 36, und Miranda Kerr, 30, bekannt, doch jetzt, nur wenige Wochen später, zeigt sich das Model so knackig wie nie auf dem Cover des amerikanischen "Self"-Magazins. Dabei spricht sie in ihrem ersten Interview nach der Trennung über ihre geheimen Beauty-Tipps und was der Schlüssel zum Glücklichsein ist.

Wow! Sie hatte ja schon immer einen tollen Körper aber so schlank und schön hat man sie selten gesehen. Der ehemalige "Victoria's Secret"-Engel beweist, dass man auch nach einer Trennung eine tolle Figur machen - und haben kann.

"Wenn ich herausgefordert werde, springe ich, um glücklich zu sein - buchstäblich. Nach einer Minute fühle ich mich besser und nach wenigen Minuten bin ich richtig glücklich. Alles andere fällt dann von mir ab. Es verlässt meinen Kopf und geht in meinen Körper über. Dadurch fühle ich mich lebendig", erzählt sie in der Dezember-Ausgabe des "Self"-Magazins.

Um sich nicht nur lebendig zu fühlen, sondern auch toll auszusehen, hat Miranda einige clevere Tricks auf Lager. So schmiere sie sich für einen glänzenden Look immer etwas Lippenbalsam auf die Augenbrauen und für tolle Fotos kennt sie auch eine gute Methode. "Schau in die Kamera, als wäre sie ein Freund oder eine Liebe, damit du eine Verbindung dazu hast", so Kerr.

Doch um ein zufriedener Mensch zu sein, hilft ihrer Meinung nach nur eine Sache.

"Glücklichsein ist eine Entscheidung, die wir treffen. Man kann aufwachen und denken 'Oh, ich kann nicht glauben, dass es so kalt ist' oder man kann sagen 'Oh, wow, was für eine tolle Möglichkeit meinen neuen Pullover auszuprobieren', niemand kann immer positiv sein, aber warum nicht die Entscheidungen so treffen, dass man sich glücklich fühlt, anstatt sich immer runterziehen zu lassen", gibt sich Kerr ganz weise.

Vielleicht ist es aber auch die Tatsache, dass sie noch immer ein gutes Verhältnis zu ihrem Ex zu pflegen scheint und außerdem die Mutter eines kleinen Jungen ist.

Weitere Infos unter www.self.com