Russell Brand wurde verboten nach Südafrika einzureisen

Der Comedian musste seinen Tournee-Stopp in Johannesburg absagen

Russel Brand, 38, darf nicht nach Südafrika einreisen. Dem Schauspieler wurde der Zutritt nach Johannesburg, aus einem noch unbekannten Grund verweigert.

Mit seiner Show „Messiah-Complex“ ist Russel Brand, 38, gerade überall auf der Welt unterwegs. Der nächste planmäßige Stopp seiner Tournee war Johannesburg. Eigentlich wollte der Ex-Mann von Katy Perry, 28, vergangen Freitag nach Südafrika fliegen, um dort in mehreren Städten auf der Bühne zu stehen.

Doch aus noch unbekannten Gründen wurde dem 38-Jährigen die Einreise verweigert. „Verbannt aus Südafrika. Hier bereit zu gehen. Verweigerten eintritt. Hoffe ich komme bald“, lautet der Kommentar von Russel auf seiner Twitter-Seite. Später postete er noch ein Bild, welches ihn am Flughafen zeigt.

Es handelt sich dabei nicht um das erste Einreiseverbot des verrückten Hollywood-Stars. 2008 wurde ihm bereits der Zutritt in die Vereinigten Staaten verboten, 2011 war es Kanada. Außerdem verwies man ihn des Landes, als er seine damalige Ehefrau Katy Perry, 29, in Japan besuchte. Da steht wohl jemand mit den Behörden auf Kriegsfuß.

Die afrikanischen Fans waren jedenfalls sehr enttäuscht, als die ausverkaufte Show vorübergehend abgesagt werden musste.