Blake Lively: Der Star aus Gossip Girl

OK! stellt die Newcomerin vor

Die Serie "Gossip Girl" machte Blake Lively zum Superstar. In OK! spricht die Newcomerin über Vorzüge - und viele Nachteile.

Sexy, frech, selbstbewusst und provokant. So sind die Darsteller aus dem US-Serienhit „Gossip Girl“. „Dabei haben wir nicht viel gemeinsam“, sagt Blake Lively über ihre Figur Serena van der Woodsen. „Sie stammt aus der New Yorker Upper East Side, ich aus einem Kaff in Kalifornien. Ich war nie ein großes Party-Girl!“

Worte, die man von einem echten „Gossip Girl“ (dt. Klatschtante) nie hören würde. Das Leben der jungen, schönen Darsteller dreht sich vor allem um Feiern, Flirts und Fashion. Sie tragen die neueste Mode und setzen Trends. Was Blake ganz gelegen kommt. „Ich mag Mode sehr, und durch die Serie lerne ich viele tolle Designer kennen“, schwärmt sie. Noch mehr hat es ihr aber der Drehort angetan. „Ich habe New York für mich entdeckt, hier geht es so dynamisch und kreativ zu.“

Trotz all der Vorzüge setzt der Hype um die Serie Blake aber allmählich zu. „Vom It-Girl-Dasein merke ich so gut wie gar nichts, ich schufte 16 bis 18 Stunden am Tag, mit vier Wochen Urlaub im Jahr! Und davon drehe ich noch drei Wochen lang Kinofilme!“ Doch die 21-Jährige ist hart im Nehmen. „Ich bin ein Workaholic“, gibt sie zu. „Noch bin ich jung genug, um durchzupowern.“

Praktisch auch, dass sie Liebe und Beruf miteinander verbinden kann. Sie liebt ihren Serien-Kollegen Penn Badgley, 22, will ihr Glück aber lieber im Stillen genießen. „Ich gehöre nicht zu den Personen, die sich ,jemanden angeln‘. Ich will mich in einer Beziehung weiterentwickeln. Deshalb lasse ich es mit so etwas langsam angehen“, betont die Kalifornierin im OK!-Interview und offenbart: „Ich war und bin eigentlich sehr schüchtern. Meinen ersten Freund hatte ich mit 17, und seither ist da nicht viel passiert. In einer Beziehung muss man ständig miteinander kommunizieren, damit es richtig läuft.“

Bodenständig ist auch der andere Teil ihres Privatlebens. „Ich stehe morgens früh auf, um im Central Park spazieren zu gehen, oder ich schlendere durch Manhattan, wo ich lebe“, erzählt Blake und gesteht uns dann ihre wahre Leidenschaft. „Ich backe am liebsten und esse wahnsinnig gern Törtchen! Mein größtes Hobby ist es, verrückte Backformen zu kaufen.“ Damit verwöhnt sie dann ihre Freunde bei einem Abend vor der ­Playstation, der oft erst morgens endet. Sie meint: „Wer sagt, dass man viel schlafen muss?“

Eigentlich wollte Blake nie ein stressiges Schauspielerleben führen. „Mein Bruder arbeitet in der Branche und schickte mich zu einem Casting. Schon hatte ich meine erste Haupt­rolle“, wundert sich Blake und ist sich sicher: „,Gossip Girl‘ ist das Beste, was mir je passiert ist!“

Tanja Fritzensmeier, Rüdiger Sturm