Peinlich! One Direction - Niall Horans Pipi-Panne im TV

Der Sänger musste so dringend auf die Toilette

Wenn man muss, dann muss man halt. Da machst du nix! Jeder kennt dieses Gefühl, es drückt und zwickt und irgendwann ist das Gefühl so stark, dass man gar nicht mehr anders kann - pinkeln. Wie schlimm und schmerzhaft es aber sein kann, nicht auf die Toilette zu dürfen, musste jetzt One Direction-Sänger Niall Horan, 20, erfahren, als er während eines Interviews nicht aufstehen durfte...

Wie furchtbar! Da muss der Junge ganz dringend auf das Örtchen und niemand lässt ihn gehen, nicht einmal seine Band-Kollegen. Am Samstag, 16. November, musste sich der Blondschopf in der "Jonathan Ross Show"  einiges gefallen lassen, dabei wollte er nur zur Toilette.

Eigentlich waren sie schon fast fertig mit ihrem Interview, doch er konnte es nicht mehr aushalten. Ganz vorsichtig und sichtlich beschämt fragte Niall den Moderator, ob er denn auf die Toilette gehen dürfe, und erntete dafür viel Gelächter aus dem Publikum. Doch wollte Jonathan Ross, 53, ihm diese Bitte nicht ohne Weiteres gewähren und ließ daraufhin die anderen vier Jungs entscheiden; doch auch sie wollten den sichtlich leidenden Niall nicht gehen lassen und machten sich einen Spaß daraus, ihren Freund zu quälen.

So musste der Arme also noch eine ganze Weile ausharren und die Beine zusammenpressen. Oprah Winfrey, 59, die ebenfalls zu Gast war, erklärte später, dass sie ihm das erlaubt hätte.

Für Niall selbst war die Situation wohl ein einziger Albtraum, wie er bei Twitter erklärte:" Das war der peinlichste Moment meines Lebens! Ich fragte König @wossy (Anm. d. Red. Jonathan Ross) ob ich auf die Toilette gehen könnte. Man tut so etwas nicht! Entschuldigung!"

Etwas später rechtfertigte er sich noch. "Zu meiner Verteidigung. Ich hätte etwas gesagt, wenn ich nicht wirklich gemusst hätte. Die Schmerzen waren unbeschreiblich", twitterte er.

Beim nächsten Interview überlegt er sich wohl zwei Mal, ob er vorher noch etwas trinkt.

Seht hier das Video: