Prinz Harrys Stimmung vor seiner Abreise in die Antarktis

Dieser eine Blick des britischen Royals sagt mehr als tausend Worte

Da liegen die königlichen Nerven schonmal blank! Dieses Bild entstand kurz vor Prinz Harrys Abflug in die eisige Antarktis.

Bei bis zu -40° Celsius ist die Antarktis nicht gerade der schönste Ort, um für den guten Zweck Sport zu treiben. Für Prinz Harry ist die Kälte aber noch lange kein Grund im wärmeren London zu bleiben.

Für das Charity- Event "Walk with the Wounded" reiste der Royal an einen der kältesten Orte der Welt. Die Organisation veranstaltet verschieden Marathon- Läufe überall auf der Welt, um Rehabilitationsmaßnahmen für verletzte ehemalige Soldaten und Soldatinnen, zu finanzieren.

Als Soldat der britischen "Army Air Corps", ist es für den 29-Jährigen natürlich selbstverständlich diese Organisation zu unterstützen. Auch wenn man der Mimik des hübschen Rotschopfes ansieht, dass er lieber eine andere Strecke für den Marathon gewählt hätte.

Der königliche Pressesprecher Paul Harisson twitterte ein Foto des Prinzen, kurz vor dem Abflug. "Prinz Harry macht es sich auf dem Flug nach Novo, in der Antarktis, gemütlich."

Hoffentlich bringt der hübsche Monarch keine Frostbeulen mit nach Hause.